Lebensqualität für unsere Stadt  ->  aktuell


Hess. Denkmalschutzpreis 2013 Übergabe in Schloß Biebrich, Wiesbaden am 2. Nov. 2013
geschr. am. 07.11.2013

Staatssekretär Jung übergibt Ehrenamtspreis in der Denkmalpflege 2013 - „Mit großem Einsatz zum Erhalt des kulturellen Erbes beigetragen“

Preisträger: Lokale Agenda 21- Diemelstadt - Historisches Ortsbild – Diemelstadt e.V. - Verkehrs- und Verschönerungsverein Rhoden - Waldeckischer Geschichtsverein Bezirksgruppe Diemelstadt

Lokale Agenda 21

Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt.

 


von links:
Sigrid Römer, Horst Sinemus, Walter Bracht, Erwin Brüne, Friedrich-Wilhelm Tewes, Karl Heinemann, Dr. Benrhard Buschstab (Leiter für Bezirke der Kunst- und Denkmalpflege) und Reinhard Schäfer

"Die Auszeichnung bezog sich ausschließlich auf die Erhaltung der Kirchenruine von "Alt Rhoden".
Die Laudatio zu der Auszeichnung hat der Bezirksdenkmalpfleger Dr. Bernhard Buchstab gehalten.
Er begrüßte in seiner Rede die Kooperation der drei Vereine, die die Sanierung ermöglicht hätten, sowohl in finanzieller als auch in personeller Sicht. Er dankte Karl Heinemann und seinem Team für die vorbildliche Leistung.
Er hoffe, dass weitere Maßnahmen zur Erhaltung der Kirchenruine folgen werden."
Es ist zu unterstellen, dass ein gemeinsamer Pressbericht der drei Vereine noch folgen wird.

Zunächst wird der Kurzbericht aus Wiesbaden veröffentlicht:

Ehrenamt in der Denkmalpflege 2013
Preisträger: Lokale Agenda 21- Diemelstadt
Historisches Ortsbild – Diemelstadt e.V.

Verkehrs- und Verschönerungsverein Rhoden

Waldeckischer Geschichtsverein- Bezirksgruppe Diemelstadt



Stellvertretend für die Lokale Agenda 21 Diemelstadt sei der Verein Historisches Ortsbild Diemelstadt e.V. hervorgehoben. Er ist ein gemeinnütziger Verein zur Erhaltung und Verbesserung des historisch gewachsenen Ortsbildes in allen Stadtteilen von Diemelstadt. Der Verein hat sich im Jahre 1999 mit dem Ziel gegründet, die über einhundert denkmalgeschützten, vom Verfall bedrohten Häuser in Diemelstadt - davon der weitaus größte Teil im Ortsteil Rhoden - zu retten und einer dauerhaften Nutzung zuzuführen.
Der Verein will gemeinsam mit dem Verkehrs und Verschönerungsverein Rhoden und der Bezirksgruppe Diemelstadt dazu beitragen, das historisch gewachsene Ortsbild in allen Stadtteilen von Diemelstadt zu erhalten und die Lebensqualität der Bewohner zu verbessern. Auf diese Weise soll die Attraktivität von Diemelstadt für Besucher, ansiedlungswillige Unternehmen und zuzugswillige Privatpersonen gesteigert werden. Seinem Wirken ist es zu verdanken, dass Diemelstadt mit seinem Stadtteil Rhoden in das Förderprogramm zugunsten hessischer Städte und Gemeinden und in das Städtebauförderungsprogramm Städtebauliche Sanierung nach dem Bund-Länder-Programm aufgenommen wurde.
Großen Wert legt der Verein auf seine Öffentlichkeitsarbeit. Mit fundierten Informations- veranstaltungen ist es ihm gelungen, nicht nur das Interesse der Bürgerinnen und Bürger von Diemelstadt zu wecken, sondern auch Zuzugswillige zu gewinnen: Jeder, der eine denkmalgeschützte Immobilie erwerben möchte, kann sich auf der Homepage des Vereins einen ersten Einblick über die Lage und den Zustand des Gebäudes verschaffen und über den Verein Kontakt aufnehmen. Der Verein veranstaltet auch das Kulturfestival „WOOD ART“ und organisiert Märkte und Kunsthandwerkermärkte.
Darüber hinaus wirken seine Mitglieder in interdisziplinären Arbeitskreisen mit und kooperiert mit anderen örtlichen Vereinen. Hervorgetan hat er sich außerdem durch die systematische Erfassung von Hausnummern und Hausinschriften. Er arbeitet eng mit den Stadtvertretern zusammen und berät sich mit ihnen über anstehende Maßnahmen.
Für sein unermüdliches und erfolgreiches Wirken, das weit über die regionalen Grenzen hinaus von Bedeutung ist, wird die lokale Agenda 21 Diemelstadt mit dem Ehrenamtspreis in der Denkmalpflege 2013 ausgezeichnet.


https://hmwk.hessen.de/presse/pressemitteilung/mit-grossem-einsatz-zum-erhalt-des-kulturellen-erbes-beigetragen

Alt-Rhoden

Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt.


Kirchruine Alt-Rhoden

Vergrößerung anzeigen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt.




 




Heinemannhütte und frühere Zeiten
geschr. am. 05.10.2013

Lt. Chronisten wurde die Heinemannhütte im Jahr 1935/36 von dem Dt. Arbeitsdienst errichtet.

In  1936 wurden die  ersten Waldarbeitermeisterschaften der damaligen  ersten Waldarbeiterschule in Hessen , Forstamt  Rhoden  dort ausgetragen. Im nördlichen Bereich der Hütte schloss sich ein Pferdeunterstand mit Futterraufe für den jeweiligen Förster des Revieres an. Dieser Teil wurde später in die Hütte integriert.

Im Dach der Hütte ist ein Wildbeobachtungsstand eingerichtet, und der jeweilige  Jagdgast konnte in der Hütte übernachten.

Die Hütte wurde nach einem damaligen  Haumeister „Heinemann“ benannt.

Durch einen Windwurfunfall musste das Dach der Hütte schon einmal erneuert werden.

 

Die Heinemannhütte ist in jeder Wanderkarte verzeichnet und bedarf nach über 75  Jahren   einer  gründlichen  Sanierung,  um  Wanderern / Gruppen /Vereinen weiterhin als Ziel und Unterstand dienen zu können.

Kirchliche Veranstaltungen werden  dort abgehalten sowie Exkursionen  in die Natur.

 

Die Dachsanierung soll  im zweiten Halbjahr 2013  durchgeführt werden lt. dem Vorstand.

 

 




Alte Dame mit schönen neuem Hut
geschr. am. 05.10.2013

Alte Dame mit schönen neuem Hut

oder

Heinemannhütte mit neuem Dach

 

 

Diemelstadt-Rhoden.  Fleißige Helfer - allesamt Mitglieder und  Freunde des  Verkehrs- und Verschönerungsvereins Rhoden e.V. -  waren in den letzten Wochen damit beschäftigt, das marode Dach der Heinemannhütte zu sanieren.

Die morschen Ziegeln und  Dachlatten wurden abgenommen,  entsorgt und dann die Dachunterkonstruktion  fachgerecht neu aufgebaut. Sodann konnte mit dem Dacheindecken begonnen werden, wobei die Besonderheit des  Daches - der eingebaute Hochsitz - erhalten blieb und ebenfalls neu eingedeckt wurde. Damit behält die Hütte ihren ganz besonderen Reiz, und die Fledermäuse haben künftig eine trockene Unterkunft.

Insgesamt wurden mehr als 200 freiwillige Helferstunden geleistet,  Facharbeiterstunden nicht eingerechnet. -  Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rd. 4.000 Euro,  wozu das Land Hessen 1.500 Euro beisteuerte. Durch die genannte Maßnahme ist der Fortbestand der Heinemannhütte für die nächsten Jahrzehnte gesichert.

Der Vorstand des V.V. Rh. bedankt sich herzlich bei allen Helfern für ihren Einsatz  und bei der Stadt Diemelstadt  für die Überlassung von Arbeitsgeräten.

Fazit:                     Eine tolle Gemeinschaftsaktion !!


siehe Bilder unter Fotoalbum  !!!

  

 

         R. Schäfer, Geschaftsführer

 




Diebstahl
geschr. am. 10.09.2013

Bitterer  Beigeschmack nach dem Drachenfest 2013

 

Verschiedene Selbstwerber erstanden  nicht mehr nutzbare Holzteile nach dem Drachenfest auf dem Quast in Diemelstadt-Rhoden.

Vermutlich wurde von einem der Selbstwerber auch das Tisch/Bankelement des Verkehrs-und Verschönerungsvereines „versehentlich“ mit aufgeladen.

Bevor eine Anzeige wegen Diebstahls  bei der Staatsanwaltschaft eingereicht wird, geben wir dem „ehrlichen Finder“ Gelegenheit, dieses  auf dem Gelände wieder abzustellen.

Das Tisch/Bankelement lädt  den  Wanderer  zu einer Rast und Rundumblick in die Warburger Börde   ein.

Den Wert der Bank beträgt rd. 250 € und wurde aus Mitgliedsbeiträgen bezahlt.

Wanderfreunde vermissen diese Sitzgelegenheit sehr und haben für das Ausleihen kein Verständnis .

im August 2013

Anmerkung:

s. Bild der Sitzgelegenheit unter Fotoalbum

Für Hinweise, wo eine solche Bank steht, wäre der Vorstand dankbar.

Bitte unter Telef. 05694 604 anrufen.

R. Schäfer

 

 

 




Jahreshauptversammlung im Juli 2013
geschr. am. 15.06.2013

Verkehrs- und Verschönerungsverein Rhoden e. V.

 

Rhoden, den 12. Juni  2013                                       

 

 

E I N L A D U N G

 zur

 

 Mitgliederversammlung

 

 

 

 

Unsere diesjährige Mitgliederversammlung  findet am

 

Donnerstag, dem 11. Juli  2013,  Beginn:  20:00 Uhr,

im Gemeinschaftshaus  Rhoden

 

statt.

Dazu  laden wir  alle Vereinsmitglieder  und interessierte Mitbürger  herzlich ein.

 

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Verlesen des Protokolls  der letzten Mitgliederversammlung

3. Bericht des Vorsitzenden

4. Maßnahmen im Jahr 2013 u.a.

    (Dacherneuerung der Heinemannhütte)

5. Bericht des Kassierers über die Kassenlage

6. Verschiedenes

 

Wir hoffen auf gute Teilnahme.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

DER VORSTAND              

 

 

Friedrich-Wilhelm Tewes, Vorsitzender

Rudolf Beisinghoff, Kassierer

Reinhard Schäfer, Geschäftsführer

 



<< ]>> ][1-5]  [6-10]  [11-15]  [16-20]  [21-25]  [26-30]  [31-35]  [36-40]